Logo

 

Plant for the Planet

„Jeder Baum schenkt uns Kindern eine Zukunft!“

Svchokoladenverkauf 2019

Unter diesem Motto führte die BUND-Ortsgruppe Engen/Mühlhausen-Ehingen auch 2019 wieder zweimal einen Schokoladenverkauf zugunsten der Aktion „Plant for the Planet“  vor dem EDEKA-Markt in Engen durch.
Bereits im 7. Jahr läuft die Aktion und war wie die Jahre zuvor wieder ein voller Erfolg mit ca. 320 verkauften Tafeln der „Guten Schokolade“. Der zusätzliche Gewinn von 200 Euro geht wieder zugunsten an „Plant for the Planet“, die auf ihrem stiftungseigenen Grund in Mexiko Anfang Dezember den 5-millionsten Baum pflanzen konnten. Dort wo ein Investor alle Bäume hatte fällen lassen, sind die bereits vor 4 Jahren gepflanzten Bäume über 4 m hoch und sollen wieder einen großen Wald bilden.
Wissenschaftler der ETH Zürich haben 2019 bestätigt, dass die Klimaziele nur mit globaler Wiederaufforstung erreichbar sind.
Die BUND-Ortsgruppe ist allen UnterstützerInnen und Claus Holzky vom Edeka-Markt dankbar, der diese Aktion wieder ermöglichte.

Informationen zu unseren weiteren Aktionen im Rahmen von "Plant for the Planet" finden Sie hier



 

Insektenhotel

Insektenhotel

Die BUND-OG Engen/ Mühlhausen-Ehingen hat Anfang April 5 große Insektenhotels im Umkreis von Engen und Aach teilweise auf privatem Gelände und Gemeindegelände aufgestellt. Seit Jahrzehnten gehen Insektenarten und ihre Bestände massiv zurück. Dies stellt eine Bedrohung für das gesamte Ökosystem dar.

Insekten finden immer weniger Möglichkeiten zur Brutpflege und zum Unterschlupf, da die Landschaften und Gärten immer aufgeräumter werden. Insekten dienen auch zur kostenlosen biologischen Schädlingsbekämpfung. Um Vorkommen von seltenen Bienenarten zu fördern ist es wichtig, ihnen dafür Möglichkeiten zu schaffen, z.B. indem wir auf Pestizide verzichten und monotone Rasenflächen in Wildblumenwiesen umwandeln. Die BUND-OG hat über Solarcomplex AG Singen die Insektenhotels gekauft, die von den Weissenauer Werkstätten in Ravensburg, einer Behinderteneinrichtung, hergestellt werden.

Die BUND-OG freut sich auf den Einzug in die neuen Wohnungen und hofft auf viele Nachkommen.

Mehrweg statt Müll

BUND startet Aktion zur Müllreduzierung
Unter dem Motto »Mehrweg statt Müll« startet die BUND-Ortsgruppe Engen/Mühlhausen-Ehingen mit den Bäckern in Engen Grecht, Herr und Waldschütz eine Aktion für »To-go mit Mehrwegbechern«. Bei den genannten Bäckereien werden Mehrwegbecher erhältlich sein, die man käuflich erwerben und immer wieder mitbringen kann. Für jeden mitgebrachten Becher wird es beim Befüllen einen kleinen Rabatt geben. Pro Jahr werden allein in Deutschland fast drei Milliarden Einwegbecher weggeworfen. Diese Becher sind kaum zu recyclen und stellen einen enormen Ressourcenverbrauch bei sehr kurzem Gebrauch dar. Die BUND-Ortsgruppe begleitet die drei Bäckereien dabei, wie das Projekt angenommen wird und berichtet einmal im Monat darüber. Gestartet wird mit der Bäckerei Grecht.

Mehrweg Aktion - Bäckerei Grecht

Mit der Mehrwegbecheraktion will der BUND dem Müllverbrauch entgegenwirken. Den Startschuss macht die Bäckerei Grecht in Engen.

 

Interreg-Projekt "Neue Kleinstgewässer"

Die BUND-Gruppe Engen-Mühlhausen-Ehingen nimmt an einem Interreg-Projekt teil, bei dem durch Neuanlagen von Kleinstgewässern die Biodiversität in der Bodenseegegion erhalten und aufgewertet werden soll. Mit Unterstützung der Firma Meichle und Mohr konnte die Gruppe die ehemalige Kiesgrube beim Bleichehof in Welschingen für dieses Projekt anmelden.


Das Einsatzteam 2016

Näheres finden Sie hier

 

Frosch, Kröte & Co. - Wie viele Amphibienlaiche sind es dieses Jahr?

Bericht im SWR-Fernsehen über unser Interregprojekt

SWR Natürlich



Baumbegehung der BUND-Ortsgruppe in Engen

Baumbegehung in Engen

In Engen werden jährlich 2000 nummerierte Bäume kontrolliert. Die BUND-Ortsgruppe Engen-Mühlhausen-Ehingen traf sich im Mai 2015 mit dem Baumexperten Herrn Burkart, der von der Stadt hinzugezogen wird, wenn es um gefährdete Bäume geht. 

Näheres finden Sie hier

 

Kleingewässer für die Bodenseeregion - Netzwerk für Artenvielfalt und Umweltbildung"
Interreg Abschlussfilm: